Seite 1 von 1

Software LX900e

Verfasst: 22 Feb 2010, 12:19
von Christopher
Hallo,

mich würde interesieren ob bei dem LX900e ,sowie bei seinem Vorgänger, eine Software zur Gestaltung beiliegt.

Grüße

Christopher

Re: Software LX900e

Verfasst: 25 Feb 2010, 14:31
von SiRo-Mod
Ja, die Etiketten-Software NiceLabel in einer light Version. Man kann aber auch aus jedem grafischen Programm ( Corel Draw, Photoshop..) drucken. Es gibt einen Druckertreiber für Windows und Apple Macintosh. Gruss

Re: Software LX900e

Verfasst: 20 Mai 2011, 08:23
von MichaL
Meine Software funktioniert nicht mehr, es kommt immer ein Absturz wenn ich was an den Einstellungen ändern will, so an sich geht das Drucken..

grz Michael

Re: Software LX900e

Verfasst: 20 Mai 2011, 08:31
von ForumAdmin#1
Hallo, ich würde sagen , dass sich irgend etwas am System verändert hat... Antivirus/Security Software, oder Rechte, oder andere Drucker-Treiber..

folgendes wäre auszuprobieren, bzw. ist meine Empfehlung:

Erfahrungswerte(das ist jetzt wirklich für fortgeschrittene Windows User): Diese Liste ist meistens mehr Arbeit als eine neue Windows Installation durchzuführen, zumal der Erfolg zu weniger % eintritt als bei einer Windows Neuinstallation.

- Ich würde nicht Windows XP verwenden, es ist zu alt, hat keinen Support mehr und die Treiber werden dafür auch nicht mehr entwickelt.
- Ich würde auch kein Windows Vista verwenden, auf gar keinen Fall vor dem Service Pack 2, Vista hat eine Menge Probleme mit so ziemlich allem, und vor allem unvorhersehbar.
- Das beste was passieren kann ist, wenn Sie Windows 7 im 32Bit-Modus verwenden(64Bit hat generell andere Probleme mit der Stabilität von 32Bit Treibern, es funktioniert aber im Allgemeinen auch unter 64Bit)
- Die UAC sollte ausgeschaltet sein
- Um selten auftretende Fehler zu vermeiden sollte AERO und AERO-Peak deaktiviert sein
- Sie sollten während des Arbeitens der lokale Administrator sein(nicht bloss ein Benutzerkonto mit Administrator-Rechten), dies gilt für alle OS.
- Es kann vorkommen dass Programme wie: Kaspersky IS, Panda Security, Northon oder ähnliches Programmteile blocken, verhindern oder Rechte zur Ausführung ohne Ihr Wissen einschränken. Deaktivieren Sie z.B. Heuristik und „Suche nach noch unbekannten Bedrohungen“ etc. . Im Zweifelsfall würde ich für einen Test erst einmal jegliche Security deaktivieren.
- Als nächstes würde ich alle installierten Drucker löschen, Treiber anderer Hersteller behindern sich manchmal gegenseitig, auch andere Treiber von Primera Geräten behindern manchmal den Primera LX900e Treiber
- Trennen Sie die Verbindung zum Drucker (USB-Kabel nicht wieder einstecken)
- In der Windows Systemsteuerung alle Primera Programme deinstallieren lassen
- Auf der Festplatte alle Primera Ordner löschen
- In der Registry(regedit32) alle schlüssel die was mit Primera zu tun haben rauslöschen.
- Dann neuste Treiber installieren und den Statusmonitor(bei der Installation ist darauf zu achten, dass Sie erst dann das Kabel einstecken, wenn Sie vom Setup dazu aufgefordert werden; das ist der häufigste Fehler bei der Installation, kann je nach OS-Version unterschiedliche Auswirkungen haben. Es hilft danach auch kein reinstalling)
- Das Sicherste ist nun nach der Treiber/PTStatus-Installation einen anderen USB Steckplatz(als vorher) zu verwenden, da unter Windows jeder USB-Port seine eigenen Treiber-Installationen hat.
- am besten wäre es wenn Sie den Drucker immer an einem USB-Port verwenden, das einstecken an einem anderen Port installiert einen neuen Treiber.

ist halt ne Windows-Sache und sehr vielfältig..

Grüße & hoffentlich löst es sich!

David Buballa